Gesundheits-Praxis Tuina
Silvia Nörz, Belchenstr. 18, 4054 Basel, 061 461 85 74, 079 285 06 64, noerz@praxis-tuina.ch

Es hat 27 Einträge im Glossar.
Im Glossar suchen...
beginnt mit enthält genau
All | A | B | C | D | E | G | H | K | M | P | Q | R | S | T | W | Y | Z
Seite:  1 2 Nächste »

All

Begriff Erläuterungen
Akupunktur
Die Akupunktur wird in der chinesischen Medizin als äussere Therapie (wai zhi) bezeichnet. Durch die Nadelung spezifischer Punkte an der Körperoberfläche werden energetische Störungen innerhalb des Organismus ausgeglichen bzw. einzelne Organsysteme angeregt oder auch gedämpft. Es werden feine, sterile Einwegnadeln benutzt. Auch Kinder können ab 7 Jahren akupunktiert werden.
Akupunkturpunkte
Die Chinesen vergleichen die Akupunkturpunkte mit Toren, durch deren Öffnen und Schliessen der Energiefluss der Leitbahnen (Meridiane) beeinflusst und im Körper verändert werden kann. Die Energie, das Qi, konzentriert sich an diesen Stellen. Insgesamt sind 365 klassische Akupunkturpunkte bekannt, aber es existieren noch eine ganze Reihe "Extra-Punkte" - sog. empirische Punkte.
Arzneimitteltherapie
Die Chinesischen Arzneimittel beinhalten pflanzliche, mineralische und tierische Stoffe, wobei der grösste Anteil die pflanzlichen Stoffe bilden. Wie bei den Lebensmitteln werden auch die Arzneimittel nach ganz spezifischen Eigenschaften eingeteilt wie z.B. Geschmack und Temperaturverhalten. Oft wird die Arzneimitteltherapie mit der Akupunktur kombiniert. Bei uns hat diese Therapieform noch nicht soviel Popularität wie die Akupunktur, in China aber stellt sie einen wichtigen Teil der Behandlung nach TCM dar.
Behandlungsmethoden
Die Gesundheits-Praxis Tuina bietet verschiedene Behandlungsmethoden an. So die Akupunktur, die chinesische Tuina-An-/Mo-Heilmassage, Akupressur, aber auch Klassische Ganz- und Teilkörpermassage, Fussreflexzonen-Massage, Dorn-Breuss-Behandlungen, Hot Stone-Massage, Honig-Massage und Reiki.
Breuss-Massage

siehe hier

Chun
Das Chinesische Wort CHUN bedeutet Frühling, die Zeit des Neuanfanges, es bedeutet aber auch, dass es die geeignete Zeit ist, die im Winter angesammelten Schlacken und Giftstoffe wieder loszuwerden. Mehr in den TUINA-News Nr. 3
Deqi
Deqi bezeichnet ein besonderes Gefühl wenn bei der Akupunkturbehandlung ein Akupunkturpunkt mit der Nadel stimuliert wird. Deqi bedeutet soviel wie "das Qi ist angekommen" das heisst, die Energie kommt zum Fliessen. Je nach Lokalisation kann es sich um ein Gefühl von Druck, Kribbeln, Wärme oder auch leichtes Elektrisieren handeln.
Diätetik
Die Chinesische Ernährungslehre gehört zu den 5 Säulen der TCM wie die Akupunktur, Tuina-Heilmassage, die Chinesische Heilmitteltherapie und das Qi Gong. Alle Nahrungsmittel sind einer der 5 Wandlungsphasen (Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser) zugeteilt und werden nach ihrer Wirkung auf den menschlichen Körper bezüglich Temperaturverhalten (kühlend, erwärmend, neutral) und ihrem Geschmack (bitter, süss, scharf, salzig, sauer) eingeteilt. Je nach Disharmoniemuster aufgrund einer TCM-Diagnose wird ein Ernährungsplan vorgeschlagen. Extreme Umstellungen oder einseitige Diäten werden vermieden. Der ganzheitliche Ansatz der TCM wiederspiegelt sich in einer vielseitigen Ernährung.
Dorn-Therapie (Dorn-Breuss-Behandlung)

siehe hier

Entschlackung
Die Gesundheits-Praxis Tuina unterstützt Sie bei der Entschlackung mit der speziellen Tuina-Chun-Behandlung mit entschlackenden ätherischen Ölen, abgestimmten Massagegriffen und Akupressur. Ergänzt wird die Behandlung durch persönlich auf Sie abgestimmte Tipps zur Entschlackung und Sie können in der Gesundheits-Praxis Tuina auch einen speziellen, die Therapie ergänzenden Tee bekommen. Die Behandlung dauert 1 Stunde und kostet Fr. 100.--. Anbieten kann ich Ihnen aber auch die Honig-Massage, die mithilft, den Körper zu entgiften. Auch zu dieser Behandlung wird ein unterstützender Tee angeboten.
Gua Sha
Gua Sha ist eine Ausleitungsmethode wie das Schröpfen mit Gläsern. In China wird Gua Sha oft als Hausmittel eingesetzt um z.B. einen schmerzhaft verspannten Muskel im Schulter- oder Nackenbereich zu entlasten. Mit einem Löffel oder einem sog. Gua Sha-Kamm wird in nur eine Richtung fest über die Haut geschabt. Diese lokale Hautreizung kann von einer leichten Rötung bis hin zum leichten Bluten fortgesetzt werden. Bei uns wird aber meist die sog. Schröpfkopf-Massage vorgezogen und Gua Sha oft nur an kleinen oder unebenen Hautarealen angewendet, die mit dem Schröpfkopf nicht erreicht werden können.
Holz-Element
Zum Holz-Element gehören das Yin-Organ Leber und das Yang-Organ Gallenblase. Sie sind zuständig für das harmonische Fliessen des Qi (Lebensenergie).
Die Leber plant das Leben und die Gallenblase setzt es im Aussen durch. Die Geschmacksrichtung ist sauer. Bei einem unausgeglichenen Holz-Element entsteht schnell Hektik, häufig auch Aggressivität oder Frustration. Oft hört man äusserungen wie "dem ist eine Laus über die Leber gekrochen" oder "warum bist du denn in letzter Zeit so sauer?", aber auch "mir läuft gleich die Galle über". Dies alles sind Anzeichen, dass das freie Fliessen des Qi gestört ist.
Hot Stone Massage

siehe hier

Kinder-Tuina
Die Kinderheilkunde war bereits früh in der Entwicklung der chinesischen Medizin ein Spezialgebiet. Kinder zeigen eine sehr grosse Reaktionsbereitschaft auf Tuina und so können zahlreiche Krankheitsbilder wirkungsvoll behandelt werden, ohne dass in den Körper direkt eingegriffen werden muss. Die Kinder-Tuina kann bis zum 12. Altersjahr Anwendung finden. Sie dauert, je nach Alter, zwischen 25 und 40 Minuten. Vater und/oder Mutter werden in die Behandlung miteinbezogen, damit das Kind zu Hause von ihnen weiterbehandelt werden kann.
Moxibustion (Moxa)
Die Moxibustion ist so alt wie die Akupunktur. Durch das Abbrennen von getrockneten Blättern der Artemesia vulgaris (Beifuss) wird ein Akupunkturpunkt erwärmt. Dies kann durch das Aufsetzten der sog. Moxawolle auf die Akupunkturnadel, durch die Erwärmung eines Punktes mit Moxazigarren, die aus Moxawolle gedreht werden oder durch das Abbrennen eines Moxakegels, oft auch auf einer Scheibe Ingwer erreicht werden.
Die Moxabehandlung stimuliert das Meridiansystem wodurch blockierte Energie (Qi) wieder zum Fliessen gebracht wird. Dadurch wird die Durchblutung gefördert, der Stoffwechsel angeregt und das körpereigene Immunsystem aktiviert.
Die Moxabehandlung wird nicht nur zur Heilung sondern auch vorbeugend angewendet.
Ein chinesisches Sprichwort besagt, dass keine weite Reise unternommen werden sollte ohne vorher das Qi durch Moxa angereichert zu haben.
Seite:  1 2 Nächste »
Glossary 2.5 is technology by Black Sheep Research
Unter der Tel. Nr. 061 461 85 74 oder Natel 079 285 06 64 bin ich für Sie zur Vereinbarung eines Termines erreichbar. Oder schreiben Sie mir eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Copyright © 2017 Gesundheits-Praxis Tuina. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Suchen...

praxis03.jpg

Wer ist online?

Wir haben 10 Gäste online